FAQ

Gerne möchten wir Ihnen im Folgenden einige Fragen beantworten:

Allgemein

Wie findet man die Einrichtung?

Unsere Einrichtung befindet sich in der Friedrich-Engels-Allee 430–432
in 42283 Wuppertal.

Sie finden uns direkt an der B7, in der Nähe der Schwebebahnstation »Alter Markt« und dem Bahnhof Barmen. 
Ein rollstuhlgerechter und kinderwagengeeigneter Aufzug befördert Sie zu unseren Etagen (2. und 3. Etage).

Wie kann ich Sie am besten kontaktieren?

Telefonisch können Sie uns unter der 0202. 265 465 0 erreichen.
Alternativ per E-Mail über info@cura-wuppertal.de.

Wie lauten die Öffnungszeiten?

Montag bis Freitag
von 7:30 Uhr bis 17:00 Uhr.

Wer arbeitet bei uns?

In der CURA arbeiten Kinderärzte, Heilpädagogen, Logopäden, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, die Verwaltung und die Einrichtungsleitung.

Entstehen Kosten für mich?

Nein für Sie entstehen keine Kosten.
Die Kosten werden vom Landschaftsverband Rheinland, den Krankenkassen und der Stadt Wuppertal übernommen.

Wann kann ich mich anmelden?

Sie können sich persönlich von Dienstag–Donnerstag
zwischen 10.00 und 12.00 Uhr anmelden.

Was muss ich zur Anmeldung mitbringen?

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:

  • Gültige Krankenkassenkarte
  • Rezept des Kinderarztes mit ICD 10 Diagnose
  • U-Heft
  • Impfausweis

Wer überweist?

Ihr Kinderarzt stellt ein Rezept mit einer ICD 10 Diagnose aus.

Wie lange wird mein Kind in der Cura gefördert?

Wir fördern Kinder von 0 Jahren bis zum Schuleintritt.

Wie oft sind die Termine?

Das ist unterschiedlich je nach Bedarf Ihres Kindes.
Sie bekommen in der CURA feste Termine, oftmals einmal die Woche pro Therapieform.

Was bedeutet HP oder IFF?

HP – Solitäre Frühförderung und
IFF – Interdisziplinäre Frühförderung

Die Heil­päd­ago­gik (HP) för­dert Kin­der, deren Ent­wick­lung nicht alters­ent­spre­chend ist oder unter erschwer­ten Bedin­gun­gen ver­läuft. Die Kin­der erhal­ten Lern- und Ent­wick­lungs­hil­fen, um die eige­nen Anla­gen opti­mal ent­fal­ten zu kön­nen. Die För­de­rung ist dabei ein­ge­bet­tet in gemein­sa­mes Spiel, das auch zu Eigen­ak­ti­vi­tät und Spiel­freu­de anregt.

Der Heil­päd­ago­gik liegt ein ganz­heit­li­ches Men­schen­bild zugrun­de.
In der heil­päd­ago­gi­schen För­de­rung wer­den die Ein­zig­ar­tig­keit, die indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­se, die Lebens­be­din­gun­gen und die Lebens­ge­schich­te des Kin­des berück­sich­tigt.

Ziele der heilpädagogischen För­de­rung können sein:

  • die Hand­lungs­kom­pe­ten­zen des Kin­des zu stärken.
    Kin­der dürfen ler­nen, All­täg­li­ches in alters­ge­rech­ter Wei­se selbst zu tun und zu bewäl­ti­gen.
  • die Erwei­te­rung sei­ner Kommunikations- und Teil­ha­be­mög­lich­kei­ten:
    Kin­der dürfen ler­nen, mit Erwach­se­nen und Kin­dern in Kon­takt zu tre­ten und an gemein­sa­men Akti­vi­tä­ten teil­zu­neh­men.
  • die För­de­rung der kind­li­chen Selbst­wirk­sam­keit:
    Kin­der dürfen die Erfah­rung machen, durch eige­ne Akti­vi­tät etwas zu ver­än­dern.
  • die Stei­ge­rung sei­nes Selbst­wert­ge­fühls:
    Kin­der dürfen die Erfah­rung machen, dass sie die Welt, deren Teil sie sind, beein­flus­sen kön­nen.
  • der Aus­bau der kogni­ti­ven Fähig­kei­ten:
    Kin­der dürfen ihr Wis­sen erwei­tern und ler­nen es ein­zu­set­zen.
  • die Ver­bes­se­rung sei­ner all­ge­mei­nen Lebens­qua­li­tät:
    Kin­der dürfen Freu­de am Leben haben und Sie dürfen Freu­de an Ihrem Kind haben.
  • Bei der IFF kommen noch medizinisch therapeutische Angebote wie Logopädie, Ergotherapie oder Physiotherapie zur Heilpädagogik dazu.

Gibt es eine Wartezeit?

Leider gibt es eine Wartezeit, da es viele Kinder mit Bedarf gibt.

Kindergartenalltag

Wann beginnt und endet die Bringzeit?

Die Bringzeit beginnt um 7:30 Uhr
und endet um 8:45 Uhr.

Wie sieht die Ernährung in der Kindertagesstätte aus?

Die Kinder bringen morgens ihr eigenes Frühstück mit.
Am Freitag gibt es ein gemeinsames Frühstück in den Gruppen.
Letzteres wird von der Kindertagesstätte gestellt.

Es gibt ein warmes Mittagessen (ohne Schweinefleisch), sowie eine Obstzeit am Nachmittag.

Werden Geburtstage gefeiert?

Ja, die Geburtstage der Kinder werden gefeiert.
Hierfür wird von uns zum Beispiel Kuchen, Eis oder anderes bereitgestellt, welches die Kinder sich wünschen können.

Handelt es sich um eine konfessionelle Kindertagesstätte?

Nein. Dennoch besitzen wir ein evangelisches Profil.
Dies bedeutet, dass christliche Feste im Jahreskreis mit Liedern und Geschichten gefeiert werden.
Über Feste anderer Kulturen werden die Kinder im Kindergartenalltag informiert.


Haben Sie noch weitere Fragen? Sprechen Sie uns gerne an.
Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google