Stiftung Kuratorium behindertes kind
Willkommen

einfach mittendrin.

Und genau hier setzt die Arbeit der Stiftung an: Sie hat es sich zur
Aufgabe gemacht, in den ihr angeschlossenen Einrichtungen
finanzielle Möglichkeiten für die Assistenz der Kinder zu eröffnen,
wenn die Unterstützung der öffentlichen Hand nicht ausreicht.

Zudem sieht sich die Stiftung dem Ziel einer inklusiven Gesellschaft verpflichtet, die Menschen in all ihren Unterschiedlichkeiten annimmt. Jeder Mensch soll in seiner Individualität akzeptiert werden und die Möglichkeit haben, in vollem Umfang aktiver Teil dieser Gesellschaft zu sein. Dies bedeutet auch, die Kinder, ob mit oder ohne Behinderung, gleichermaßen auf ein »Leben in Vielfalt« vorzubereiten.

lang dabei.

Die Stiftung steht in der Tradition des Vereins Kuratorium
Behindertes Kind e.V., der 1961 in Wuppertal gegründet wurde:
Vor 50 Jahren gab es keinerlei Angebot und keine Schulpflicht für
Kinder mit Behinderungen. Damals gründetenengagierte Bürger und
Bürgerinnen den Verein – den ältesten Anbieter in diesem Bereich.
In den angeschlossenen Einrichtungen arbeiten heute rund 140 Menschen mit bis zu 500 Kindern.

Die Stiftung steht unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters
der Stadt Wuppertal, Herrn Peter Jung. Den Stiftungsvorsitz hält Herr
Pfarrer Dr. Martin Hamburger, Direktor der Diakonie
Wuppertal. Im weiteren Stiftungsvorstand sind vertreten die Caritas,
die Diakonie und engagierte Einzelpersonen.